Ausschreibung


Die 11. Biel­er Gespräche find­en am 3./4. Feb­ru­ar 2018 im Schweiz­erischen Lit­er­a­turin­sti­tut in Biel statt. Es gibt drei Möglichkeit­en um teilzunehmen.

(A) Bewer­bung mit einem unveröf­fentlicht­en Text (max. 8’000 Zeichen inkl. Leer­schläge), Orig­i­nal oder Über­set­zung, aus ein­er beliebi­gen lit­er­arischen Gat­tung, in ein­er der Schweiz­er Nation­al­sprachen. Bitte füllen Sie das Anmelde­for­mu­lar aus, senden es bis zum 27. August 2017 (jet­zt bis am 10.09.2017 ver­längert) an info@​bielergespraeche.​ch und hän­gen Sie Ihren Text in anonymisiert­er Form an.

(B) Anmel­dung ohne eige­nen Text als Über­set­zerIn. In diesem Fall kön­nen Sie einen der von der Vor­bere­itungs­gruppe aus­gewählten Texte über­set­zten. Bitte füllen Sie das Anmelde­for­mu­lar aus und senden es bis zum 27. August 2017 (jet­zt bis am 10.09.2017 ver­längert) an info@​bielergespraeche.​ch.

Die von der Vor­bere­itungs­gruppe aus­gewählten Beiträge bilden die Grund­lage unter­schiedlich­er Ate­liers, in deren Fokus z.B. die Über­set­zung oder ein Gespräch mit einer/​m AutorIn ste­hen kann. Zum Pro­gramm gehört auch eine öffentliche Ver­anstal­tung für alle inter­essierten Per­so­n­en, ohne Anmel­dung.

Für die Teil­nahme an den Biel­er Gesprächen fall­en keine Kosten an. Über­nach­tung und Fahrtkosten wer­den für AutorIn­nen und Über­set­zerIn­nen der aus­gewählten Texte teil­weise über­nom­men.

© Wer als Pub­likum, also ohne eige­nen Text und ohne zu über­set­zen, an den Biel­er Gesprächen teil­nehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail (info@​bielergespraeche.​ch) bis zum 15. Dezem­ber 2017 an.

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an :

info@​bielergespraeche.​ch

Biel­er Gespräche
c/​o Camille Lusch­er
Rue de Stras­bourg 4
1004 Lau­sanne