Teilnehmen


Sie schreiben Gedichte, Kurzgeschicht­en, Essays, Romane ? Sie über­set­zen lit­er­arische Texte ? Sie möcht­en sich gern mit anderen AutorIn­nen aus­tauschen ?

Ein­mal jährlich bieten die Biel­er Gespräche AutorIn­nen (Schreiben­den oder Über­set­zen­den) die Gele­gen­heit, über ihre Texte zu reflek­tieren und diese zu besprechen, sei es in der Sprache, in der sie geschrieben wur­den oder in den ver­schiede­nen Über­set­zun­gen.

Der Text, in der End­fas­sung oder in Bear­beitung, bildet so den Aus­gangspunkt ein­er all­ge­meineren Reflex­ion über das Schreiben und das lit­er­arische Über­set­zen. Die Vor­bere­itungs­gruppe der Biel­er Gespräche erstellt ein vielfältiges zweitägiges Pro­gramm mit ver­schiede­nen Ate­liers. Diese reichen von Diskus­sio­nen über oder Über­set­zung von Tex­ten, die von Kan­di­datIn­nen ein­gere­icht und von der Vor­bere­itungs­gruppe aus­gewählt wur­den, bis zu kreativem Schreiben und the­ma­tis­chen Ate­liers.

Es gibt ver­schiedene Möglichkeit­en an den Biel­er Gesprächen teilzunehmen. Man kann…

…einen unveröf­fentlicht­en Orig­inal­text vorschla­gen,

…eine Über­set­zung in Bear­beitung vorschla­gen,

…einen oder mehrere von der Vor­bere­itungs­gruppe vorgeschla­gene Texte über­set­zen,

…ein­fach als Pub­likum, also ohne selb­st einen Text zu schreiben oder zu über­set­zen, mit­machen.

Teil­nehmerIn­nen sind pro­fes­sionelle aber auch weniger erfahrene AutorIn­nen und Lit­er­a­tur­in­ter­essierte deutsch­er, franzö­sis­ch­er oder ital­ienis­ch­er Sprache. Die Teil­nahme ist kosten­los und man darf — solange es freie Plätze gibt — ganz frei und spon­tan entschei­den, welche Ate­liers man besuchen möchte. Eine Abend­ver­anstal­tung für ein bre­it­eres Pub­likum und ohne Anmel­dung wird nor­maler­weise eben­falls organ­isiert.

Möcht­en Sie sich mit einem Text bewer­ben, oder wollen Sie sich für die Teil­nahme an den kom­menden Biel­er Gesprächen anmelden ? Hier geht es zum Aufruf mit allen Details !

Nach­dem Sie den Aufruf gele­sen haben, kön­nen Sie hier das Anmelde­for­mu­lar herun­ter­laden.

Zurück